Text
 
 
 

Raumteiler Dachboden E.
Wien 19

In einer bestehenden Dachgeschoßwohnung sollte ein großer Raum, der allerdings in Bereiche mit unterschiedlichen Fußbodenniveaus und Dachformen gegliedert ist, effektiv unterteilt werden. Der Raumteiler ist von beiden Seiten „bespielbar“ und dient als Stauraum für Bücher, Tonträger etc. bzw. beim Essplatz als Sideboard für Tischutensilien. Bis auf eine Höhe von 1,20m ist hier durch die gläserne Rückwand der Blick ins Wohnzimmer möglich, darüber ist eine Vitrine mit Satinatoglas in die Dachschräge gesetzt, die vom Wohnzimmer her bestückt werden kann. Bei Bedarf können die Bereiche Wohnküche und Wohnzimmer zum Lesen, Musizieren und Fernsehen durch eine Schiebtüre abgetrennt werden.

Planung und Baudurchführung:
Judith Eiblmayr
Umsetzung:
Bau- und Möbeltischlerei Reinhart Blumberger
Fotos:
© Pez Hejduk
Fertigstellung:
August 2002

Vorschaubilder